Die KiteMethode mit meinen Worten

In meinen Nähkursen werde ich immer wieder gefragt: Was ist KiTE?  Wie funktioniert das?

 

Mit meinen eigenen Worten beschreibe ich die KiTE-Methode so: 

Der Körper besteht aus vielen Bahnen: z.B. aus Blut - oder Nervenbahnen. Er besteht auch aus Energiebahnen. 

Wenn nun ein Ereigniss statt findet wie z. B. ein Unfall, ein Mopping, oder auch eine Kränkung, so wird jedes Mal an einem dieser Bahnen einen Verdickungspunkt gesetzt. Der Körper und auch die Seele des Menschen merkt sich dieser Punkt. Wenn nun wieder ein Ereigniss statt findet, das diesen Kreuzungspunkt passiert, so schickt dieser Kreuzungspunkt auf vielfälltige Art und Weise ein Signal an den Körper. Manchmal in dem wir schlecht gelaunt sind, manchmal mit Kopfschmerzen, etc. Es liegt nun auf der Hand, dass dieser Kreuzungspunkt immer wie heftiger reagiert, wenn er angestossen wird, was am Anfang Kopfschmerzen waren, wird dann irgendwann zu chronischen Kopfschmerzen ....   

Der Mensch tut etwas dagegen: Er isst Schokolade wenn es ihm schlecht geht oder er nimmt eine Schmerztablette. 

 

Mit der KiTE Methode suche ich diese Punkte auf und versuche sie zu lösen. 

Dabei wird etwas bewegt. Der Körper löst diese Kreuzungspunkte und die Bahnen können wieder frei fliessen. 

 

 

Vor allem meinen Nähkids, erkläre ich das gerne auch mit den Strassen.

Eigentlich fliesst der Verkehr. 

Doch manchmal gibt es einen Stau. Warum?  Es passiert etwas: Unfall, aprupptes Bremsen, etc. (Ereignis)

Wenn ich auf dem Weg in die Schweiz zum Seminar bin, weiß ich noch genau, an welcher Stelle ich das letzte mal Stau hatte. Ich erinnere mich noch genau wo ich geblitzt wurde, u.s.w.  So speichert auch mein Körper dieses Erlebnisse. Und gerade ein Strafzettel wegen zu schnell fahren, vergisst man bei Strafgebühren von der Schweiz nicht so schnell. Ich versuche als erstes dieser Busgeldbescheid "schön" zu reden. 

Also beim Beispiel Strafzettel wird aus einem Sch.... so viel muss ich bezahlen ein: na, ja, es war ja nur 1 kmh zu schnell. Gott sei Dank wohne ich in Deutschland (bitte liebe Schweizer verzeiht mir) da kostet mich ein Bussgeld wesentlich weniger. 

Nun, beim letzten Kurs wurde ich Deutschland geblitzt..... wieder ein Kreuzungspunkt, der sich auf meiner Reise in die Schweiz in Erinnerung bleiben wird..... 

Ihr seht. So entstehen Punkt für Punkt mehr Kreuzungspunkte die der Körper speichert. 

Jetzt stellt Euch nur mal vor, ich werde auf jeder Fahrt geblitzt, ich würde so ein Groll gegen das Autofahren entwickeln, dass ich gar nicht mehr fahren würde...

 

Ein Beispiel mit dem Unfall muss ich hier wohl nicht anmerken. Denn ich denke all meine Nähkursteilnehmerinnen haben mitbekommen wie lange ich gebraucht habe um diesen Unfall einigermasen zu verkraften. Noch heute bekomme ich manchmal Schweissausbrüche wenn gerade an dieser Stelle wieder Stau ist. Der Blick in den Rückspiegel ob der nachfolgenede Autofahrer auch bremst ist dank der KiTE Methode erträglich. Diesen Knoten zu lösen dauert noch etwas, ist aber auf dem besten Weg dazu. 

 

Und so hat jeder Mensch Kreuzungen, die nicht gelöst werden und zu immer schlimmer werdenden Krankheiten führen. 

 

Auch mit der KiTE Methode kann man keine großen Wunder erwarten, aber viele, viele Kleine. 

Das ist wie mit einem Korn Weizen. Um einen Pfannkuchen zu backen brauchen wir aber einen Löffel voll Mehl. Jedes Weizenkorn iist der erste Schritt zum Pfannkuchen.

Schlaue Leser stellen jetzt natürlich fest, dass man zu Pfannkuchen auch noch Eier, Mich und Salz braucht. Völlig richtig. 

Ich kann Ihnen aus eigener Erfahrung sagen: Eier und Milch kann man auch einzeln geniessen. Haben sie das schon mal mit Mehl versucht?? 

 

Jetzt wollte ich doch eigentlich nur eine kurze Zusammenfassung schreiben...... 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Andrea Müller / Sonnenweg 5 / 96215 Lichtenfels - Reundorf / 09571 73660 / andrea@zusammen-stark.com