Was gibt es Neues?

25 Jahre Gastronomie, verheiratet mit einem Hotelier und Gastronom, das hinterlässt Spuren; viele, viel schöne Spuren, aber natürlich auch viel, viel Stress.

Ich möchte diese Zeit nicht missen, denn ich durfte viel lernen, viel erfahren, viele Lebensgeschichten erfahren - kurz - es war eine sehr schöne Zeit. Aufgehört in der Gastronomie habe ich aus familiären Problemen. Das Arbeiten mit Familie ist nicht immer einfach. Die Charaktere einfach zu verschieden.

Ich habe aufgehört. Ich bin glücklich so wie es ist, und denke gerne voller Dankbarkeit an die Zeit zurück. In einem anderen Lokal wie dem von meinem Mann arbeiten wollte ich nicht, und so habe ich mich entschlossen, wieder zu meinem gelernten Beruf als Damenschneiderin zurück zu kehren.

 

Ich habe aufgehört in der Gastronomie zu arbeiten, aber ich habe nicht aufgehört zuzuhören und zu sehen, wie immer je mehr Gastronomiebetriebe schließen und nach Personal suchen. Keiner will mehr Abends oder am Wochenende arbeiten. 

Ich habe auch nicht aufgehört zu sehen, wie viel "schlechtes" Personal es gibt, wie viele Bedienungen und Kellner "falsch" oder "leer" laufen.

Und ich habe auch nicht aufgehört zu hören, wie negativ die Arbeit in der Gastronomie beschrieben wird. Kaum ein Jugendlicher aus meinen Nähkursen hat eine positive Meinung über das Arbeiten in der Gastronomie. Dafür ist das eine tolle Arbeit.

 

Nun bin ich kein Mensch der einfach weghört und wegsieht. Ich finde, es ist an der Zeit etwas zu tun!!

Lange trage ich mich mit dem Gedanken einen Kurs anzubieten, der die Grundkenntnisse und vieles was wichtig ist wenn man als Bedienung/Kellner arbeiten möchte, vermittelt. Eine wunderbare Arbeit um "nebenbei" etwas Geld zu verdienen. Viele scheuen sich dafor, weil sie Angst haben der Belastung nicht stand zu halten, weil die Arbeit stressig ist, etc.

 

Keine Arbeit vereint den Sport und das Arbeiten so sehr wie zu kellnern. Zudem wird das Gedächtnis ungemein gefördert.

Flexibilität und logisches Arbeiten kommen mir auch jetzt noch sehr zu Gute. Eigenschaften, die man in der Gastronomie lernt.

Ich wage zu behaupten: ohne die Arbeit und das "Lernen" im Gasthof wäre ich nicht das, was ich heute bin.

 

Ich habe die Ausbildereignungsprüfung und habe nie die Möglichkeit bekommen, auch mal Lehrlinge auszubilden.

Warum nicht einen Kurs anbieten, der dir zeigt, wie die Tätigkeit in der Gastronomie Spass machen kann? Dir Tipps und Tricks verraten, mit denen das Bedienen auch "leicht" sein kann.

 

Darum wage ich jetzt einen Kurs anzubieten, der dir genau das beibringt: Spass und Freude!

Zu lernen fürs Leben! Zu lernen, was dir auch im "normalen" Leben viel bringen kann.

 

 

Habe ich dein Interesse geweckt? Dann schreibe mir. Ich freu mich darauf.

Helft mir, die Gastronomie von ihrem schlechten Image zu befreien. Helft mir den Menschen zu zeigen, was für tolle Menschen als Bedienungen/Kellner arbeiten. Und natürlich bin ich auch etwas eigennützig. Es ist so schön in einem Lokal zu sitzen und von fähigen Menschen bedient zu werden. Da gebe ich gerne viel Trinkgeld.

 

Also, einfach übers Kontaktformular unverbindlich mailen.

 

Ich freue mich darauf. :-)

 

 

 

 

 

 

 

Telefon

+49 9571 73660

 

E-Mail

andrea@zusammen-stark.com

Leider kommt es immer wieder vor dass Mails nicht bei mir ankommen. Melden Sie sich bitte in diesem Fall telefonisch. Vielen Dank.

 

Anschrift

Andrea Müller

Sonnenweg 5

96215 Lichtenfels

 

 

Nutzen Sie auch gerne das Kontaktformular.

 

Öffnungszeiten:

nach Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Andrea Müller / Sonnenweg 5 / 96215 Lichtenfels - Reundorf / 09571 73660 / andrea@zusammen-stark.com